26 November 2010, Freitag

Kongress zu ArbeiterInnenbewegung und Neuen Medien

Auf einem Kongress des Zentrums für Soziale Forschungen und Bildung (TAREM) und des Nachrichtenportals EmekDunyasi.Net am Samstag, den 27. November wird es um die Diskussion von Möglichkeiten gehen, die sich für die ArbeiterInnenbewegung aus Entwicklungen der Neuen Medien und deren Niederschlag im Internet ergeben.

Im Zuge des Kongresses wird es um Potentiale der Neuen und Sozialen Medien aus Sicht der Gewerkschaften, der ArbeiterInnenbewegung und weiterer Oppositionsbewegungen gehen. Veranstaltungsort wird das Taksim Hill-Hotel am Istanbuler Taksim-Platz sein; als Beitragende erwartet werden u.a. Vertreterinnen und Vertreter von LabourStart ve LabourNet aus den USA und Deutschland. An den Diskussionen werden sich Fachleute der Gewerkschaften, ArbeiterInnen, AkademikerInnen, JournalistInnen und verschiedene Organisationen beteiligen.

Die einladenden Organisationen, TAREM und das dreisprachige Nachrichtenportal EmekDunyasi, desen Schwerpunkt auf den Bereichen ArbeiterInnenbewegung und gesellschaftliche Opposition liegt, haben folgendes Programm vorgesehen:

"Entwicklungen der Internettechnologien, Neue Mediale Werkzeuge und die Möglichkeiten der ArbeiterInnenbewegung"

10.00 Registrierung

10.30 Eröffnung

10.45-11.45 Vortraege

1) Vortrag TAREMs

"ArbeiterInnen und Nutzung des Internet: Möglichkeiten Sozialer Netzwerke für Gewerkschaften"

2) LabourStart und die Erfahrung Unionbook: Labour Start-Vertreter Eric Lee

3) Die Erfahrung LabourNet in Deutschland: LabourNet-Vertreter Helmut Weiss

4) Internetpraxisund Nutzung Sozialer Medien von ArbeiterInnen im Metallsektor:

Sebahattin Gerçeker, verantwortlich für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Kommunikation bei der Gewerkschaft Birleşik Metal-İş

12.00-13.00 Arbeitsgruppen

13.00-14.00 Essen

14.00-14.40 Ergebnisse der Arbeitsgruppen

14.45-16.00 Abschlussdiskussion und Ergebnisse des Kongresses

İstanbul - Arbeits Welt