29 Juni 2011, Mittwoch

Widerstand in Hopa stoppt Wasserkraftwerk

Der in Hopa (Provinz Artvin) geplante Bau eines Wasserkraftwerks wurde infolge des Widerstands der EinwohnerInnen gestoppt.

Der Kampf um gute Lebensbedingungen in Hopa (Provinz Artvin) hat Früchte getragen. Seit langem hatten sich sowohl BürgerInnen aus Hopa wie auch UnterstützerInnen und zivilgesellschaftliche Organisationen aus Istanbul gegen den geplanten Bau des "Sonnen-Wasserkraftwerks" engagiert; als Ergebnis dessen wurde nun entschieden, vom Bau abzusehen.

Der Verzicht auf den Bau wurde in einer schriftlichen Erklärung des Konzessionärs Nett Enerji bekannt gemacht. Dort hiess es: "Unsere Firma schreibt der Zufriedenheit der ansässigen Bevölkerung erstrangige Bedeutung zu, um einen ruhigen Arbeitsablauf zu gewährleisten. Bei jedem Projekt wird darauf geachtet, es mit Unterstützung der Bevölkerung auf den Weg zu bringen. Was das "Sonnen-Wasserkraftwerk" betrifft, so teilen wir der Öffentlichkeit hochachtungsvoll mit, dass wir aus Gründen der Verantwortung auf den Bau verzichten, damit dieser nicht als Vorwand für soziale Unruhe herangezogen werden kann."

ARTVİN-DİHA  Übersetzung: CT